Vinaora Nivo Slider 3.x
Vinaora Nivo Slider 3.x

Bye Bye Birdie (2014)

America in den 50er Jahren: Bevor Rock'n'Roll-Star Conrad Birdie zum Militär eingezogen wird, planen sein Agent Albert und dessen Sekretärin Rosie eine medienwirksame Kampagne. Passend zum Hit „One last kiss“ soll das Teenie-Idol während einer TV-Show einem Mädchen einen letzten Kuss geben. Das Los fällt auf Kim in der Kleinstadt Sweet Apple, wo mit dem Auftauchen des Stars nichts mehr ist wie zuvor: Kims Freund Hugo ist eifersüchtig, ihr Vater will unbedingt ins Fernsehen, unter den Teenagern bricht Hysterie aus und Alberts Mutter versucht, ihrem Sohn die Verlobung mit Rosie auszureden. Und was geschieht in all dem Trubel mit Conrad Birdie?

Seit seiner Uraufführung 1960 ist „Bye Bye Birdie“ von Charles Strouse ein Klassiker, der den Elvis-Presley-Hype der Rock'n'Roll-Zeit ebenso parodiert wie das Superstar-Getöse der Gegenwart. Die Musicalklasse der Musik-und Kunstschule Bruchsal unter der Leitung von Marty Beck nimmt das Publikum mit auf eine Zeitreise zu Petticoats und Hüftschwung, Schmalztolle und Fingerschnipsen. Die 31 Darsteller werden unterstützt von sechs Mitgliedern der Nachwuchs-Musicalklasse. Unter der musikalischen Leitung von Alexander Burghardt werden Mitglieder der Stadtkapelle Bruchsal die Swing-, Jazz- und Rock'n'Roll-Stimmung aufleben lassen. Come on, baby!