Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Musicalklasse (Seitenbühne e.V., Bahnhofstr 49, 76689 Karlsdorf, info@musicalklasse.de) (nachfolgend zusammengefasst Musicalklasse genannt) und den BesucherInnen der von der Musicalklasse durchgeführten Veranstaltungen (nachfolgend BesucherInnen genannt). 1.2 BesucherInnen im Sinne dieser AGB sind neben den BesucherInnen einer von Musicalklasse durchgeführten Veranstaltung auch ErwerberInnen und InhaberInnen von Tickets, die zum Einlass zu einer von Musicalklasse durchgeführten Veranstaltung berechtigen ohne die jeweilige Veranstaltung zu besuchen oder besucht zu haben.

Erwerb von Tickets

2.1 Der Erwerb von Tickets zu den Veranstaltungen von Musicalklasse ist im Vorverkauf oder an der Abendkasse möglich. 2.2 Der Vorverkauf erfolgt über den Musicalklasse Online Webshop. 2.3 Der Verkauf von Tickets an der Abendkasse beginnt ca. 1 Stunde vor dem Beginn und schließt etwa 15 Minuten vor dem Beginn der jeweiligen Veranstaltung. 2.4 Die Weiterveräußerung eines oder mehrerer für eine Veranstaltung Musicalklasse erworbenen Tickets zu gewerblichen und/oder kommerziellen Zwecken ist unzulässig. Musicalklasse behält sich im Falle der Zuwiderhandlung das Recht vor, den oder die Verantwortlichen künftig vom Ticketerwerb auszuschließen.

Zugangsberechtigung, Einlass zur Veranstaltung, Einlasskontrollen

3.1 Zugangsberechtigt sind ausschließlich solche Personen, die bei Einlass ein gültiges Ticket zu der jeweiligen Veranstaltung von Musicalklasse vorlegen. 3.2 Das Ticket berechtigt den Inhaber zum einmaligen Besuch der auf dem Ticket ausgewiesenen Veranstaltung am jeweiligen Veranstaltungstag und verliert nach Ende der Veranstaltung oder – sofern nicht im Einzelfall im Rahmen der konkreten Veranstaltung vor Ort anderweitig bestimmt – bei Verlassen der jeweiligen Veranstaltung seine Gültigkeit. 3.3 Bei personalisierten Tickets ist ausschließlich diejenige Person zum Eintritt berechtigt, deren Vor- und Zuname auf dem Ticket abgedruckt ist. Musicalklasse ist zum Abgleich der Personenidentität berechtigt, die Vorlage eines gültigen Personalausweises zu verlangen. Musicalklasse ist aber nicht zur Prüfung der Identität des Besuchenden verpflichtet. Verweigert der BesucherInnen die Vorlage seines Personalausweises oder ist ein Abgleich der Personenidentität aus sonstigen Umständen, die nicht im Verantwortungsbereich Musicalklasse liegen, nicht möglich, ist Musicalklasse berechtigt, den Zugang zu der Veranstaltung zu verweigern. Eine Rückerstattung des Ticketpreises ist in diesem Fall ausgeschlossen. 3.4 Bei ermäßigten Karten ist Musicalklasse berechtigt, die Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises zu verlangen. Legt der Besuchende seinen gültigen Berechtigungsausweis nicht vor, ist Musicalklasse berechtigt, den Einlass bis zur Zahlung des Differenzbetrages zu dem jeweiligen Normalpreis innerhalb derselben Kategorie zu verweigern. 3.5 Nach Vorstellungsbeginn besteht grundsätzlich kein Recht auf Einlass. Musicalklasse kann dem Besuchende nach eigenem Ermessen zu einem geeigneten Zeitpunkt nach Vorstellungsbeginn den Einlass gewähren. Eine anteilige oder vollständige Erstattung des Ticketpreises erfolgt in diesem Fall nicht. 3.6 Musicalklasse ist nach eigenem Ermessen berechtigt, Personen die offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten stehen und von denen daher zu befürchten ist, dass sie den Verlauf der Veranstaltung stören werden, den Einlass zu verweigern. Eine Rückerstattung des Ticketpreises ist in diesem Fall ausgeschlossen. 3.7 Musicalklasse ist berechtigt, nach eigenem Ermessen Einlasskontrollen vorzunehmen. Der Inhalt von Taschen oder ähnlichen Behältnissen ist bei Einlass unaufgefordert zu offenbaren. 3.8 Das Führen von Waffen oder sonstigen gefährlichen Gegenständen ist untersagt. BesucherInnen, die im Besitz von Waffen oder sonstigen gefährlichen Gegenständen sind, wird der Einlass zur Veranstaltung versagt. Eine Rückerstattung des Ticketpreises ist in diesem Fall ausgeschlossen.

Kategorien und Sitzplätze

4.1 Sofern nicht auf dem Ticket ausdrücklich abweichend angegeben, besteht bei allen Veranstaltungen Musicalklasse innerhalb der jeweiligen Sitzplatzkategorie freie Wahl der Sitzplätze. Anspruch auf einen bestimmten oder mehrere zusammenhängende Sitzplätze besteht nicht. Saal- oder Lagepläne des Veranstaltungsortes dienen lediglich der Orientierung und stellen keine maßstabsgerechte Abbildung der Veranstaltungsortes dar.

Hausrecht und Weisungen von Musicalklasse

5.1 Musicalklasse übt bei allen Veranstaltungen in den jeweiligen Veranstaltungsstätten das Hausrecht aus. Weisungen der Mitarbeiter und der Ordnungskräfte von Musicalklasse ist Folge zu leisten. Musicalklasse ist berechtigt, BesucherInnen, die wiederholt gegen das Hausrecht und/oder ausdrückliche Weisungen von Musicalklasse oder deren Mitarbeiter und Ordnungskräfte handeln, von der Veranstaltung auszuschließen. Von der Veranstaltung ausgeschlossene BesucherInnen haben die Veranstaltung umgehend zu verlassen. Eine Rückerstattung des Ticketpreises ist in diesem Fall ausgeschlossen. 5.2 Musicalklasse ist insbesondere berechtigt solche BesucherInnen von der Veranstaltung auszuschließen, die wiederholt die Veranstaltung stören oder andere BesucherInnen belästigen. 5.3 Rauchen ist in den Räumlichkeiten der Veranstaltungsstätten untersagt. 5.4 Das Mitbringen von Getränken und Speisen ist untersagt. 5.5 Mobilfunkgeräte oder sonstige Geräte, die geeignet sind, die Vorstellung akustisch oder in sonstiger Weise zu stören, sind vor Beginn der Veranstaltung auszuschalten und dürfen erst nach Ende der Veranstaltung wieder in Betrieb genommen werden.

Bild- und/oder Tonaufnahmen

6.1 Das Anfertigen von Bild- und/oder Tonaufnahmen ist, soweit nicht ausdrücklich von Musicalklasse zugelassen, während der gesamten Veranstaltung untersagt. Zuwiderhandlungen können zivil- und strafrechtlich geahndet werden. 6.2 BesucherInnen die ohne ausdrückliche Erlaubnis von Musicalklasse während einer Veranstaltung Bild und/oder Tonaufnahmen anfertigen, können von Musicalklasse nach eigenem Ermessen von der Veranstaltung ausgeschossen werden. Eine Rückerstattung des Ticketpreises ist in diesem Fall ausgeschlossen.

Widerrufsrecht, Rückgabe und Umtausch von Tickets

7.1 Ein Anspruch auf Rückgabe oder Umtausch von Tickets besteht gegenüber Musicalklasse grundsätzlich nicht. Ticketkäufe, auch online, sind in Deutschland vom Widerruf ausgeschlossen. Nach dem Bestätigen der AGB und dem Klick auf „BESTELLUNG ABSCHLIEßEN“ ist ein Rücktritt vom Vertrag auf Seiten des Besuchenden nicht mehr möglich. 7.2 Bei Verlegung einer Veranstaltung, die nicht von Musicalklasse zu vertreten ist, behalten die Tickets für die Alternativveranstaltung ihre Gültigkeit. Ist es dem Besuchenden nachweislich nicht zumutbar oder nicht möglich, die Veranstaltung am Alternativtermin zu besuchen, ist Musicalklasse berechtigt, dem Besuchenden den Besuch der jeweiligen Veranstaltung an einem anderen Termin innerhalb der Spielzeit anzubieten. Der Besuchende hat in diesem Fall die Wahl, das Ticket zu tauschen oder gegen einen Gutschein in Höhe des Kaufpreises zurückzugeben. Dieser Gutschein ist einlösbar für alle Shows von Musicalklasse, abhängig von der jeweiligen Verfügbarkeit und besitzt eine Gültigkeit von 3 Jahren ab dem Ende des Jahres, in dem der Gutschein ausgestellt wurde. Reise- und Unterkunftskosten können in keinem Fall erstattet werden. 7.3 Bei Abbruch einer Veranstaltung, der nicht von Musicalklasse zu vertreten ist, wird sich Musicalklasse um die Wiederholung der Veranstaltung zu einem Alternativtermin bemühen. Für die abgebrochene Veranstaltung erworbene Tickets behalten für den Alternativtermin ihre Gültigkeit. Ist es dem Besuchenden nicht möglich, die Veranstaltung am Alternativtermin zu besuchen, ist Musicalklasse berechtigt, dem Besuchenden den Besuch der jeweiligen Veranstaltung an einem anderen Termin innerhalb der Spielzeit anzubieten. Der Besuchende hat in diesem Fall die Wahl, das Ticket zu tauschen oder gegen einen Gutschein in Höhe des Kaufpreises zurückzugeben. Dieser Gutschein ist einlösbar für alle Shows von Musicalklasse, abhängig von der jeweiligen Verfügbarkeit und besitzt eine Gültigkeit von 3 Jahren ab dem Ende des Jahres, in dem der Gutschein ausgestellt wurde. 7.4 Ansprüche auf Rückerstattung des Ticketpreises müssen gegenüber Musicalklasse spätestens 1 Monat nach Ausfall der Veranstaltung geltend gemacht werden. 7.5 Nicht unter Ausfall oder Abbruch einer Veranstaltung fällt es, wenn Musicalklasse für die jeweilige Veranstaltung – auch kurzfristig – die Umbesetzung einer Rolle vornimmt. 7.6 Musicalklasse behält sich das Recht vor, eine Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage bis spätestens 10 Werktage vor dem geplanten Termin abzusagen. Im Fall der Veranstaltungsabsage werden die BesucherInnen umgehend informiert. Bereits von ihnen entrichtete Ticketentgelte werden selbstverständlich unverzüglich zurückerstattet. Wenn möglich, bietet Musicalklasse einen Ersatztermin an.

Kaufprozess und Vertragsabschluss im Online-Shop

8.1 Die Warenpräsentation im Online-Shop stellt keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, im Online-Shop Waren zu bestellen. 8.2 Das Warenangebot im Online-Shop richtet sich ausschließlich an KäuferInnen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. 8.3 Mit Anklicken des Buttons „BESTELLUNG ABSCHLIEßEN“ geben die BesucherInnen ein verbindliches Kaufangebot ab (§ 145 BGB). Unmittelbar vor Abgabe der Bestellung kann die Bestellung noch einmal überprüfen und ggf. korrigieren werden. Der Vertragsabschluss wird durch Musicalklasse durch Anzeigen der Seite der Buchungsbestätigung direkt nach dem Klick auf „BESTELLUNG ABSCHLIEßEN“ oder durch Zusendung der Bestellbestätigung rechtskräftig. 8.4 Der Besuchende hat dafür Sorge zu tragen, alle Daten korrekt einzugeben und per E-Mail für Musicalklasse erreichbar zu sein. Verhindert die fehlerhafte Eingabe der E-Mail oder die Spam-Einstellungen am Postfach des Besuchenden die Zustellung der Bestellbestätigung, liegt dies in Verantwortung der Besuchenden und hat keinerlei Einfluss auf die Wirksamkeit des abgeschlossenen Vertrags.

Zahlungsbedingungen

9.1 Mit dem Klick auf „BESTELLUNG ABSCHLIEßEN“ verpflichtet sich der Besuchende zur Zahlung. Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig. 9.2 Die Auswahl der jeweils verfügbaren Bezahlmethoden obliegt Musicalklasse. Musicalklasse behält sich vor, nur ausgewählte Bezahlmethoden anzubieten, beispielsweise die Methode Vorkasse zur Absicherung des Kreditrisikos. 9.3 Kommt der Kaufende seiner Zahlungsverpflichtung innerhalb von 5 Bankarbeitstagen nach Bestellungsdatum nicht nach, fallen Mahn- und gegebenenfalls weitere Inkassogebühren an. Musicalklasse ist berechtigt, externe Inkassodienstleister mit der Einbringung der Forderung zu beauftragen. Musicalklasse kann bei Zahlungsverzug jederzeit den Vertrag kündigen. Etwaige gegenseitige Leistungen sind im dem Fall zurückzugewähren.

Lieferbedingungen, Eigentumsvorbehalt

10.1 Der Besuchende kann die die Tickets entweder als Print-Ticket per Post erhalten oder an der Abendkasse hinterlegen lassen. Für den Versand von Print-Tickets wird eine Versandpauschale i.H.v. 4,00€ (inkl. MwSt.) in Rechnung gestellt. 10.2 Der Versand oder die Aushändigung von Tickets erfolgen ausdrücklich erst nach Zahlungseingang des Besuchenden. 10.3 Musicalklasse bittet den Besuchenden, sein Ticket nach Erhalt zu prüfen und Beschädigungen oder Mängel so bald wie möglich geltend zu machen, sodass Musicalklasse rechtzeitig vor der Veranstaltung Ersatz leisten kann. 10.4 Musicalklasse behält sich das Eigentum an einem Print-Ticket bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags vor.

Gültigkeit und Anwendung dieser AGB

Lieferungen, Leistungen und Angebote von Musicalklasse erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

Anfechtung und Zurückbehaltung

12.1 Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besuchenden nur dann zu, wenn die Gegenforderung rechtskräftig festgestellt worden ist, von uns nicht bestritten oder anerkannt wird oder in einem engen synallagmatischen Verhältnis zu unserer Forderung steht 12.2 Das Zurückbehaltungsrecht kann nur ausgeübt werden, soweit die Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

Haftung

13.1 Unbeschränkte Haftung: Musicalklasse haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haftet Musicalklasse bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen. 13.2 Im Übrigen gilt folgende beschränkte Haftung: Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Musicalklasse nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (Kardinalpflicht). Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. 13.3 Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten der Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von Musicalklasse.

Hinweise zur außergerichtlichen Streitschlichtung

14.1 Die EU-Kommission hat eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereitgestellt. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar. 14.2 Musicalklasse ist bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus vertraglichen Angelegenheiten einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus ist Musicalklasse zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und kann den BesucherInnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren auch nicht anbieten.

Schlussbestimmungen

15.1 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt. 15.2. Auf Verträge ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UNKaufrecht“). Zwingende, verbraucherrechtliche Bestimmungen des Landes, in dem BesucherInnen sich gewöhnlich aufhalten, bleiben von der Rechtswahl unberührt (insbesondere im Hinblick auf den Vertragsschluss und das Gewährleistungsrecht). 15.3 Ist der Besuchende Kaufmann/-frau, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist der Geschäftssitz von Musicalklasse Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen.